Leckere Low Carb Rezepte mit Fleisch für dein Abendessen

01.06.2024 12:07 82 mal gelesen Lesezeit: 8 Minuten 0 Kommentare
  • Gegrilltes Hähnchen mit Avocado-Salsa bietet eine köstliche und gesunde Kombination.
  • Rindfleischstreifen mit Paprika und Zucchini sorgen für eine herzhafte und sättigende Mahlzeit.
  • Schweinefilet mit Blumenkohlpüree ist ein perfektes Low Carb Abendessen.

Einleitung

Low Carb Ernährung erfreut sich immer größerer Beliebtheit, besonders wenn es darum geht, leckere Gerichte für das Abendessen zuzubereiten. Dabei steht nicht nur der Verzicht auf Kohlenhydrate im Fokus, sondern auch der Genuss und die Vielfalt der Gerichte. Egal, ob du Gewicht verlieren oder einfach nur gesünder essen möchtest, Low Carb Rezepte mit Fleisch bieten dir eine köstliche und nahrhafte Option für dein Abendessen. In diesem Artikel stellen wir dir ein einfaches und dennoch leckeres Low Carb Rezept vor und zeigen dir außerdem, wie du es vegan, vegetarisch, glutenfrei, laktosefrei und zuckerfrei zubereiten kannst. So ist für jeden Geschmack und jede Ernährungsweise etwas dabei.

Rezeptbeschreibung

Unser heutiges Rezept ist ein wahres Highlight für alle Fleischliebhaber: **Hähnchenbrust mit mediterranem Gemüse**. Dieses Gericht vereint die saftige Konsistenz von Hähnchen mit den frischen Aromen von Paprika, Zucchini und Tomaten. Abgerundet wird das Ganze mit einer Kräutermischung aus Rosmarin, Thymian und Oregano, die dem Gericht eine aromatische Note verleiht.


Die Hähnchenbrust wird dabei schonend gegart, um ihre Zartheit zu bewahren, und das Gemüse wird im Ofen geröstet, wodurch es leicht karamellisiert und einen intensiven Geschmack entwickelt. Zusammen ergibt das ein leichtes, aber dennoch sättigendes Abendessen, das ideal für jeden ist, der sich kohlenhydratarm ernähren möchte.

Zutatenliste

Für 4 Personen benötigst du die folgenden Zutaten:

Zutat Menge
Hähnchenbrustfilets 4 Stück (je ca. 150 g)
Rote Paprika 2 Stück
Zucchini 2 Stück
Tomaten 4 Stück
Olivenöl 4 EL
Rosmarin (frisch oder getrocknet) 2 TL
Thymian (frisch oder getrocknet) 2 TL
Oregano (frisch oder getrocknet) 2 TL
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Knoblauchzehen 2 Stück (gehackt)
Zitronensaft 2 EL

Zubereitungsschritte

  1. Heize den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  2. Wasche die Paprika, Zucchini und Tomaten gründlich. Schneide die Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke und die Tomaten in Viertel.
  3. Gib das geschnittene Gemüse in eine große Schüssel. Füge 2 EL Olivenöl, den Rosmarin, Thymian und Oregano hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut vermengen.
  4. Verteile das Gemüse gleichmäßig auf einem Backblech und stelle es beiseite.
  5. Erhitze die restlichen 2 EL Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze. Brate die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten etwa 3-4 Minuten an, bis sie leicht goldbraun sind.
  6. Lege die angebratenen Hähnchenbrustfilets auf das vorbereitete Gemüse auf dem Backblech.
  7. Gib die gehackten Knoblauchzehen und den Zitronensaft über das Hähnchen und das Gemüse.
  8. Schiebe das Backblech in den vorgeheizten Ofen und backe alles für etwa 25-30 Minuten, bis das Hähnchen durchgegart und das Gemüse zart ist.
  9. Hole das Backblech aus dem Ofen und lasse das Gericht kurz abkühlen.
  10. Verteile die Hähnchenbrust und das Gemüse auf Tellern und serviere das Gericht warm.

Vegane Variante

Auch Veganer sollen nicht auf den Genuss unseres Low Carb Abendessens verzichten müssen. Hier ist die vegane Variante dieses leckeren Rezepts:

Für 4 Personen benötigst du die folgenden Zutaten:

Zutat Menge
Tofu (fest) 400 g
Rote Paprika 2 Stück
Zucchini 2 Stück
Tomaten 4 Stück
Olivenöl 4 EL
Rosmarin (frisch oder getrocknet) 2 TL
Thymian (frisch oder getrocknet) 2 TL
Oregano (frisch oder getrocknet) 2 TL
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Knoblauchzehen 2 Stück (gehackt)
Zitronensaft 2 EL
Sojasauce 2 EL

Zubereitungsschritte:

  1. Heize den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  2. Wasche die Paprika, Zucchini und Tomaten gründlich. Schneide die Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke und die Tomaten in Viertel.
  3. Gib das geschnittene Gemüse in eine große Schüssel. Füge 2 EL Olivenöl, den Rosmarin, Thymian und Oregano hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut vermengen.
  4. Verteile das Gemüse gleichmäßig auf einem Backblech und stelle es beiseite.
  5. Schneide den Tofu in etwa 1 cm dicke Scheiben. Brate die Tofu-Scheiben in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl und der Sojasauce auf mittlerer Hitze etwa 3-4 Minuten an, bis sie leicht goldbraun sind.
  6. Lege die angebratenen Tofu-Scheiben auf das vorbereitete Gemüse auf dem Backblech.
  7. Gib die gehackten Knoblauchzehen und den Zitronensaft über den Tofu und das Gemüse.
  8. Schiebe das Backblech in den vorgeheizten Ofen und backe alles für etwa 25-30 Minuten, bis der Tofu knusprig und das Gemüse zart ist.
  9. Hole das Backblech aus dem Ofen und lasse das Gericht kurz abkühlen.
  10. Verteile den knusprigen Tofu und das Gemüse auf Tellern und serviere das Gericht warm.

Vegetarische Variante

Für Vegetarier gibt es eine ebenso leckere Variante unseres Rezepts. Die saftige Hähnchenbrust wird durch fleischfreie Alternativen ersetzt, die genauso schmackhaft und proteinreich sind.

Für 4 Personen benötigst du die folgenden Zutaten:

Zutat Menge
Halloumi (griechischer Grillkäse) 400 g
Rote Paprika 2 Stück
Zucchini 2 Stück
Tomaten 4 Stück
Olivenöl 4 EL
Rosmarin (frisch oder getrocknet) 2 TL
Thymian (frisch oder getrocknet) 2 TL
Oregano (frisch oder getrocknet) 2 TL
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Knoblauchzehen 2 Stück (gehackt)
Zitronensaft 2 EL

Zubereitungsschritte:

  1. Heize den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  2. Wasche die Paprika, Zucchini und Tomaten gründlich. Schneide die Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke und die Tomaten in Viertel.
  3. Gib das geschnittene Gemüse in eine große Schüssel. Füge 2 EL Olivenöl, den Rosmarin, Thymian und Oregano hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut vermengen.
  4. Verteile das Gemüse gleichmäßig auf einem Backblech und stelle es beiseite.
  5. Schneide den Halloumi in dicke Scheiben. Brate die Halloumi-Scheiben in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl auf mittlerer Hitze etwa 3-4 Minuten an, bis sie leicht goldbraun sind.
  6. Lege die angebratenen Halloumi-Scheiben auf das vorbereitete Gemüse auf dem Backblech.
  7. Gib die gehackten Knoblauchzehen und den Zitronensaft über den Halloumi und das Gemüse.
  8. Schiebe das Backblech in den vorgeheizten Ofen und backe alles für etwa 25-30 Minuten, bis der Halloumi knusprig und das Gemüse zart ist.
  9. Hole das Backblech aus dem Ofen und lasse das Gericht kurz abkühlen.
  10. Verteile den knusprigen Halloumi und das Gemüse auf Tellern und serviere das Gericht warm.

Glutenfreie Variante

Glutenunverträglichkeit schränkt dich bei der Auswahl deiner Speisen nicht ein. Unsere Low Carb Rezepte Abendessen Fleisch sind bereits glutenfrei, daher brauchst du keine großen Änderungen vorzunehmen. Hier sind die notwendigen Anpassungen für die Zubereitung:

Für 4 Personen benötigst du die folgenden Zutaten:

Zutat Menge
Hähnchenbrustfilets 4 Stück (je ca. 150 g)
Rote Paprika 2 Stück
Zucchini 2 Stück
Tomaten 4 Stück
Olivenöl (glutenfrei) 4 EL
Rosmarin (frisch oder getrocknet, glutenfrei) 2 TL
Thymian (frisch oder getrocknet, glutenfrei) 2 TL
Oregano (frisch oder getrocknet, glutenfrei) 2 TL
Salz und Pfeffer (glutenfrei) nach Geschmack
Knoblauchzehen 2 Stück (gehackt)
Zitronensaft 2 EL

Zubereitungsschritte:

  1. Heize den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  2. Wasche die Paprika, Zucchini und Tomaten gründlich. Schneide die Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke und die Tomaten in Viertel.
  3. Gib das geschnittene Gemüse in eine große Schüssel. Füge 2 EL Olivenöl, den Rosmarin, Thymian und Oregano hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut vermengen.
  4. Verteile das Gemüse gleichmäßig auf einem Backblech und stelle es beiseite.
  5. Erhitze die restlichen 2 EL Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze. Brate die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten etwa 3-4 Minuten an, bis sie leicht goldbraun sind.
  6. Lege die angebratenen Hähnchenbrustfilets auf das vorbereitete Gemüse auf dem Backblech.
  7. Gib die gehackten Knoblauchzehen und den Zitronensaft über das Hähnchen und das Gemüse.
  8. Schiebe das Backblech in den vorgeheizten Ofen und backe alles für etwa 25-30 Minuten, bis das Hähnchen durchgegart und das Gemüse zart ist.
  9. Hole das Backblech aus dem Ofen und lasse das Gericht kurz abkühlen.
  10. Verteile die Hähnchenbrust und das Gemüse auf Tellern und serviere das Gericht warm.

Laktosefreie Variante

Für alle, die laktoseintolerant sind oder einfach auf Laktose verzichten möchten, bieten wir hier die passende Anpassung unseres Rezepts. Stelle sicher, dass alle verwendeten Zutaten laktosefrei sind, um ein unbeschwertes Genusserlebnis zu gewährleisten.

Für 4 Personen benötigst du die folgenden Zutaten:

Zutat Menge
Hähnchenbrustfilets 4 Stück (je ca. 150 g)
Rote Paprika 2 Stück
Zucchini 2 Stück
Tomaten 4 Stück
Olivenöl (laktosefrei) 4 EL
Rosmarin (frisch oder getrocknet) 2 TL
Thymian (frisch oder getrocknet) 2 TL
Oregano (frisch oder getrocknet) 2 TL
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Knoblauchzehen 2 Stück (gehackt)
Zitronensaft 2 EL

Zubereitungsschritte:

  1. Heize den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  2. Wasche die Paprika, Zucchini und Tomaten gründlich. Schneide die Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke und die Tomaten in Viertel.
  3. Gib das geschnittene Gemüse in eine große Schüssel. Füge 2 EL laktosefreies Olivenöl, den Rosmarin, Thymian und Oregano hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut vermengen.
  4. Verteile das Gemüse gleichmäßig auf einem Backblech und stelle es beiseite.
  5. Erhitze die restlichen 2 EL laktosefreies Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze. Brate die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten etwa 3-4 Minuten an, bis sie leicht goldbraun sind.
  6. Lege die angebratenen Hähnchenbrustfilets auf das vorbereitete Gemüse auf dem Backblech.
  7. Gib die gehackten Knoblauchzehen und den Zitronensaft über das Hähnchen und das Gemüse.
  8. Schiebe das Backblech in den vorgeheizten Ofen und backe alles für etwa 25-30 Minuten, bis das Hähnchen durchgegart und das Gemüse zart ist.
  9. Hole das Backblech aus dem Ofen und lasse das Gericht kurz abkühlen.
  10. Verteile die Hähnchenbrust und das Gemüse auf Tellern und serviere das Gericht warm.

Zuckerfreie Variante

Für eine zuckerfreie Variante dieses Gerichts musst du lediglich darauf achten, keine versteckten Zucker in den Zutaten zu haben. Unser Rezept ist bereits zuckerfrei. Unten findest du die Zutaten und Zubereitungsschritte.

Für 4 Personen benötigst du die folgenden Zutaten:

Zutat Menge
Hähnchenbrustfilets 4 Stück (je ca. 150 g)
Rote Paprika 2 Stück
Zucchini 2 Stück
Tomaten 4 Stück
Olivenöl (zuckerfrei) 4 EL
Rosmarin (frisch oder getrocknet, ohne Zucker) 2 TL
Thymian (frisch oder getrocknet, ohne Zucker) 2 TL
Oregano (frisch oder getrocknet, ohne Zucker) 2 TL
Salz und Pfeffer (ohne Zucker) nach Geschmack
Knoblauchzehen 2 Stück (gehackt)
Zitronensaft 2 EL

Zubereitungsschritte:

  1. Heize den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vor.
  2. Wasche die Paprika, Zucchini und Tomaten gründlich. Schneide die Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke und die Tomaten in Viertel.
  3. Gib das geschnittene Gemüse in eine große Schüssel. Füge 2 EL Olivenöl, den Rosmarin, Thymian und Oregano hinzu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gut vermengen.
  4. Verteile das Gemüse gleichmäßig auf einem Backblech und stelle es beiseite.
  5. Erhitze die restlichen 2 EL Olivenöl in einer Pfanne auf mittlerer Hitze. Brate die Hähnchenbrustfilets von beiden Seiten etwa 3–4 Minuten an, bis sie leicht goldbraun sind.
  6. Lege die angebratenen Hähnchenbrustfilets auf das vorbereitete Gemüse auf dem Backblech.
  7. Gib die gehackten Knoblauchzehen und den Zitronensaft über das Hähnchen und das Gemüse.
  8. Schiebe das Backblech in den vorgeheizten Ofen und backe alles für etwa 25–30 Minuten, bis das Hähnchen durchgegart und das Gemüse zart ist.
  9. Hole das Backblech aus dem Ofen und lasse das Gericht kurz abkühlen.
  10. Verteile die Hähnchenbrust und das Gemüse auf Tellern und serviere das Gericht warm.

Fazit

Unser Rezept für **Low Carb Hähnchenbrust mit mediterranem Gemüse** ist ein vielseitiges Gericht, das leicht an verschiedene Ernährungsweisen angepasst werden kann. Ob du Fleischesser, Veganer, Vegetarier, glutenfrei, laktosefrei oder zuckerfrei lebst – du findest hier eine schmackhafte Option, die zu deinen Bedürfnissen passt.

Die Kombination aus saftigem Hähnchen (bzw. Tofu oder Halloumi) und geröstetem Gemüse sorgt für ein ausgewogenes und aromatisches Abendessen. Durch die Auswahl frischer Kräuter und gesunder Zutaten wird dieses Gericht nicht nur lecker, sondern auch nahrhaft.

Probiere unsere Varianten aus und finde deine Lieblingsversion. Guten Appetit!


Häufig gestellte Fragen zu Low Carb Fleischrezepten für dein Abendessen

Was sind die Vorteile von Low Carb Fleischrezepten?

Low Carb Fleischrezepte sind ideal für die Gewichtsabnahme und fördern eine ausgewogene Ernährung. Sie helfen, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten und bieten eine gute Proteinquelle, die für Muskelaufbau und -erhalt wichtig ist.

Welche Fleischsorten eignen sich besonders gut für Low Carb Rezepte?

Geflügel wie Hähnchen und Pute, Rindfleisch, Schweinefleisch und Lamm eignen sich besonders gut für Low Carb Rezepte. Diese Fleischsorten sind proteinreich und enthalten wenig Kohlenhydrate.

Sind Low Carb Fleischrezepte auch für Diabetiker geeignet?

Ja, Low Carb Fleischrezepte können für Diabetiker geeignet sein, da sie helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren. Es ist jedoch wichtig, die individuellen Ernährungsbedürfnisse und -beschränkungen zu berücksichtigen und sich gegebenenfalls von einem Arzt oder Ernährungsberater beraten zu lassen.

Wie kann ich Low Carb Fleischgerichte schmackhaft zubereiten?

Verwende frische Kräuter und Gewürze, um den natürlichen Geschmack des Fleisches zu betonen. Das Marinieren des Fleisches vor dem Kochen kann ebenfalls helfen, den Geschmack zu verbessern. Experimentiere mit verschiedenen Gemüsesorten und Zubereitungsmethoden (Braten, Grillen, Schmoren), um Abwechslung in deine Mahlzeiten zu bringen.

Kann ich Low Carb Fleischrezepte auch vorbereiten und einfrieren?

Ja, viele Low Carb Fleischrezepte eignen sich hervorragend zum Vorbereiten und Einfrieren. Dies spart Zeit und ermöglicht es, jederzeit eine gesunde Mahlzeit parat zu haben. Achte darauf, die Gerichte in luftdichten Behältern einzufrieren und sie vor dem Verzehr vollständig aufzutauen und zu erhitzen.

Deine Meinung zu diesem Artikel

Bitte gebe eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte gebe einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Artikel beschreibt ein Low Carb Rezept für Hähnchenbrust mit mediterranem Gemüse und bietet zudem vegane, vegetarische sowie gluten- und laktosefreie Varianten an. Das Gericht kombiniert saftiges Fleisch oder Alternativen wie Tofu oder Halloumi mit aromatischen Kräutern und geröstetem Gemüse zu einem gesunden Abendessen.

Nützliche Tipps zum Thema:

  1. Bereite das Gemüse und das Fleisch vor, indem du sie gründlich wäschst und in mundgerechte Stücke schneidest. Dies spart Zeit beim Kochen und sorgt für eine gleichmäßige Garzeit.
  2. Experimentiere mit verschiedenen Kräutermischungen, um dem Gericht eine persönliche Note zu verleihen. Frische Kräuter wie Basilikum oder Petersilie können ebenfalls gut passen.
  3. Verwende eine Heißluftfunktion im Ofen, um das Gemüse besonders knusprig zu machen. Dies kann die Aromen intensivieren und für eine interessante Textur sorgen.
  4. Bereite größere Mengen des Rezepts zu und lagere die Reste im Kühlschrank. So hast du ein schnelles und gesundes Low Carb Abendessen für die nächsten Tage.
  5. Probiere die veganen oder vegetarischen Varianten aus, selbst wenn du normalerweise Fleisch isst. Tofu oder Halloumi können eine leckere und proteinreiche Abwechslung bieten.